RAVENSBURGER
FORTBILDUNGEN

 

Unsere Bücher

 

Sabine Pauli und Andrea Kisch haben folgende Fachbücher im verlag modernes lernen, Dortmund veröffentlicht.

 

 

RAVEK Handbuch


zum Ravensburger Erhebungsbogen fein- und grafomotorischer Kompetenzen – Befunderhebung von 4 – 10 Jahren
ISBN 978-3-8080-0868-3
Bestell- Nr. 1619

Der Ravensburger Erhebungsbogen fein- und grafomotorischer Kompetenzen ist das erste deutsche Befundinstrument zur Erfassung fein- und grafomotorischer Fähigkeiten sowie der Malentwicklung bei Kindern von 4-10 Jahren.

Er wurde aus den Erfahrungen der jahrzehntelangen ergotherapeutischen Arbeit „aus der Praxis für die Praxis“ von den Autorinnen entwickelt, an vielen Kindern erprobt, erstmals 2008 veröffentlicht, 2016 vollständig überarbeitet und 2019 aktualisiert.

Ein Link zum Download der Beobachtungs- und Erhebungsbögen des RAVEK befindet sich im Buch.

Das Buch enthält zur Interpretation der Beobachtungen vielfältige Erläuterungen. Es wird beschrieben, welche Voraussetzungen ein Kind haben muss, um eine Funktion oder Tätigkeit ausführen zu können, in welchem Alter die Funktion vollständig vorhanden sein sollte und wie sich Auffälligkeiten im Alltag bei unterschiedlichen Betätigungen auswirken können.

Anhand von Beispielen werden Therapiemöglichkeiten dargestellt.

Der RAVEK ermöglicht eine gründliche, übersichtliche Beobachtung und Befunderhebung von Kindern, um eine gezielte Ergotherapie oder pädagogische Fördermaßnahme planen und durchführen zu können.

Alle Beobachtungen können während der Durchführung direkt in die Erhebungs- und Beobachtungsbögen über die Markierung zutreffender Formulierungen eingetragen werden.

Der RAVEK wird ohne Zeitvorgabe vom Kind durchgeführt / bearbeitet. Er kann auf mehrere Beobachtungsstunden aufgeteilt oder es können nur einzelne Teile durchgeführt werden.

Die Erhebung sollte zu Therapiebeginn zur Befunderhebung und Therapieplanung sowie zur Evaluation der Therapiefortschritte nach ca. 3-6 Monaten wiederholt werden.

Mit dem RAVEK werden folgende Bereiche beobachtet:

  • Feinmotorik
  • Malentwicklung
  • Grafomotorik

Zur Einschätzung der feinmotorischen Kompetenzen wird die Gelenkbeweglichkeit der oberen Extremität beurteilt. 10 feinmotorische Tätigkeiten werden mit normierten Materialien mit beiden Händen durchgeführt und darüber die Qualität der Hand- und Fingerbewegungen beobachtet.

Zur Einschätzung der Malentwicklung erhält das Kind Papier und dicke, gespitzte Stifte. Es wird aufgefordert, sich, sein Wohnhaus, einen Baum und weitere Dinge zu malen, die ihm wichtig sind.

Interpretationen und Erläuterungen im Handbuch ermöglichen die Einschätzung der Malentwicklung.

Zur Abfrage der Grafomotorik wurden vier Heißluftballone in zunehmendem Schwierigkeitsgrad entwickelt, die, individuell auf das Alter und die grafomotorischen Fähigkeiten des Kindes abgestimmt, ausgewählt werden.

  • Ballon 1 mit Grundformen sollten 5-jährige Kinder ausfüllen können. Über die Formen haben sie die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände auf ihren Bildern darzustellen und erlangen damit die motorische Basiskompetenz zum Schreiben-Lernen.
  • Ballon 2 mit Formen groß / klein und unterbrochenen Grundmustern sollten Kinder bis zum Schuleintritt ergänzen können. Damit haben sie die grafomotorische Grundlage, groß- und kleingeschriebene Druckbuchstaben zu erlernen.
  • Ballon 3 mit fortlaufenden Grundmustern sollten Kinder bis spätestens zum Ende der ersten Klasse zeichnen können. Damit haben sie eine grafomotorische Grundlage, um dynamische Buchstabenverbindungen zu erlernen.
  • Ballon 4 mit fortlaufenden komplexen Mustern sollten Kinder am Ende des zweiten Schuljahres ausführen können. Formen und Muster werden im Verlauf der Grundschulzeit zunehmend formgetreuer, flüssiger, in der richtigen Größe und mit gleichmäßigen Anständen wiedergegeben. Somit haben die Kinder die grafomotorische Grundlage, eine lesbare Schrift, die von der Bewegung und der Formvorstellung her automatisiert ist, auch in hohem Tempo zu schreiben.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Geschickte Hände – Handgeschicklichkeit
bei Kindern

Handgeschicklichkeit bei Kindern – 
Spielerische Förderung von 4-10 Jahren
ISBN 978-3-8080-0789-1
Bestell Nr. 1609

Dieses Buch enthält grundlegende Informationen zur gezielten, spielerischen Behandlung von fein- und grafomotorisch auffälligen Kindern von 4-10 Jahren.

Es bietet eine praxisnahe Arbeitsgrundlage für Ergotherapeuten sowie für angrenzende therapeutische und pädagogische Berufsgruppen.

Kinder mit fein- und grafomotorischen Schwierigkeiten haben im Alltag vielfältige Betätigungsprobleme und zeigen häufig eine starke Vermeidungshaltung gegenüber fein- und grafomotorischen Tätigkeiten.

Deshalb ist es wichtig, sie durch fantasievolle Übungsangebote an fein- und grafomotorisches Arbeiten heranzuführen.

Dieses Buch möchte TherapeutInnen und PädagogInnen darin unterstützen, ihr Förderangebot individuell, zielgerichtet und alltagsrelevant zu gestalten.

  • Im 1. Teil wird die durchschnittliche Entwicklung der Handgeschicklichkeit, des Malens und der Grafomotorik von 0 – 10 Jahren beschrieben. Damit kann der Entwicklungsstand der Kinder festgesellt werden.
  • Im 2. Teil wurde die Handgeschicklichkeit in 8 Teilaspekte gegliedert, um Auffälligkeiten zielgerichtet beobachten zu können. Diese werden beschrieben und gezielte Übungen zu den einzelnen Teilaspekten vorgestellt.
  • Der 3. Teil des Buchs enthält eine reichhaltige Spielesammlung zu den Teilaspekten der Handgeschicklichkeit in unterschiedlichen Kombinationen. Die Kombination der Teilaspekte ist so zusammengestellt, wie sie häufig als Ursache für die Betätigungsschwierigkeiten der Kinder zu beobachten sind.
    Die Spiele können individuell abgeändert werden und sollten, orientiert an den Schwierigkeiten und Therapiezielen des einzelnen Kindes, ausgewählt sein.
  • Im 4. Teil wird die Bedeutung des Malens als Grundlage zur Grafomotorik dargestellt. Über 50 interessante, kurzweilige Ideen geben Anregungen, Kinder zum Malen zu motivieren.
  • Informationen zum Thema Stifte und Stifthaltung sowie Übungsmöglichkeiten zur den einzelnen Grundformen der Schrift runden das Buch ab.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Geschickte Hände zeichnen 1

Schwungübungen und Grundformen
Zeichenprogramm für Kinder von 5-7 Jahren
ISBN 978-3-8080-0664-1
Bestell-Nr. 1045

Block 1 enthält eine ausführliche Einführung ins Programm und Hinweise zum Arbeiten mit Linkshändern, eine Arbeitsanweisung, Schwungübungen und Grundformen (Punkte, Striche in verschiedene Richtungen, Kreise, Ovale, Quadrate, Dreiecke, Rauten und Kreuze).

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Geschickte Hände zeichnen 2

Grundmuster
Zeichenprogramme für Kinder von 5-7 Jahren
ISBN 978-3-8080-0665-8
Bestell-Nr. 1046

Block 2 enthält eine Arbeitsanweisung wie in Block 1, komplexe Schwungübungen, Grundformen der Schrift (Zickzack, Arkaden, Girlanden, Wellen, Schlaufen, kombinierte und fortlaufende Muster).

„Der zweite Teil des Zeichenprogramms enthält die Heranführung an sämtliche Grundmuster der Schrift. Alle Arbeitsblätter enthalten kindgerechte Motive und konzentrieren sich auf das Wesentliche, um die Kinder nicht allzu sehr abzulenken. Die Arbeitsblätter sind zu jeder Zeit einsetzbar und bedürfen keiner weiteren Vorarbeit. Ideal für die Grundschule.“

B. Bühler, www.lehrerbibliothek.de

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Geschickte Hände zeichnen 3

Grafomotorische Übungen für Menschen von 8-88 Jahren
ISBN 978-3-8080-0657-3
Bestell-Nr. 1080

Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Kindern, die bereits die Schreibschrift erlernt haben, aber wegen grafomotorischer Probleme unleserlich, zu langsam oder nicht ausdauernd schreiben. Eine Einführung in die Grundlagen der Grafomotorik sowie ein Erhebungsbogen zur Erfassung der grafomotorischen Kompetenzen bieten die Möglichkeit, zielgerichtet mit schreibauffälligen Menschen ab 8 Jahren zu arbeiten. Der Hauptteil des Zeichenprogramms besteht aus einer Vielzahl von ansprechenden Arbeitsblättern. Sie fördern die zur Ausführung der Schreibschrift erforderlichen grafomotorischen Kompetenzen, sind systematisch aufgebaut, mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad. Die Hinführung zu fortlaufenden, komplexen Mustern zielt auf die Automatisierung der Schreibbewegungen ab.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Geschickte Hände zeichnen 4

Grafomotorische Übungen für Menschen von 8-88 Jahren
ISBN 978-3-8080-0668-9
Bestell-Nr. 1082

Der 4. Block aus der Reihe „Geschickte Hände zeichnen“ bietet Ergänzungen und Variationen zu „Geschickte Hände zeichnen 3“.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Schreibstörungen bei Kindern erkennen und behandeln

Das Praxisbuch für Therapie und Pädagogik
Mit Erläuterungen zum RAVEK – S
ISBN: 978-3-8080-0838-6
Bestell-Nr.: 1294

In diesem Buch werden motorische Schreibstörungen bei Kindern und Jugendlichen und deren Ursachen beschrieben und dargestellt, wie die Kinder zielgerichtet unterstützt werden können.

Es richtet sich an Therapeuten, Pädagogen und weitere mit diesem Thema vertraute Berufsgruppen, die mit schreibauffälligen Kindern während des Schreiben-Lernens und nach dem Schriftspracherwerb arbeiten und nach konkreten Lösungen suchen, wie diesen Kindern das Schreiben leichter gemacht werden kann.

Die verschiedenen deutschen Schulschriften werden vorgestellt, spezifische Schwierigkeiten beschrieben, die schreibauffällige Kinder mit einzelnen Schriften haben können und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Faktoren, die flüssiges, leserliches und schnelles Schreiben ermöglichen, werden dargestellt. Dazu gehören z. B. die Beweglichkeit und Koordination der Hand und besonders der Schreibfinger, die ergonomische Stifthaltung und Stiftführung sowie die Entwicklung automatisierter Bewegungsmuster.

Es werden Fördermöglichkeiten in Kombination von feinmotorischen mit grafo- und schreibmotorischen Übungen beschrieben.

Der „Ravensburger Erhebungsbogen grafo- und schreibmotorischer Auffälligkeiten“ (RAVEK-S) zur übersichtlichen und systematischen Erfassung von Schreibproblemen wird vorgestellt und vielfältige Hinweise zur zielgerichteten Förderung / Therapie gegeben.

Der RAVEK-S wurde aus den Erfahrungen der jahrelangen Arbeit mit schreibauffälligen Kindern und Jugendlichen von den Autorinnen entwickelt, ist 2010 erstmals erschienen, wurde 2016 komplett überarbeitet und 2018 aktualisiert.

Ein Link zum Download der Beobachtungs- und Erhebungsbögen des RAVEK-S befindet sich im Buch.

Weiterhin wird das Arbeiten mit den grafomotorischen Übungsprogrammen „Geschickte Hände zeichnen 3 und 4“ zur Förderung der individuellen Schreibbewegung aufgezeigt.

Anhand von Behandlungsbeispielen wird ausgeführt, wie individuelle Lösungen mit dem Kind, den Eltern und in Zusammenarbeit mit der Schule erarbeitet werden können und welche therapeutischen Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten bestehen.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Übungsblock: KIPAS (nach KIsch / PAuli)

Blankomaterial zu den Zeichenprogrammen „Geschickte Hände zeichnen 3 und 4“
ISBN 978-3-8080-0672-6
Bestell-Nr. 1084

Dies ist ein Verbrauchsblock zur Erarbeitung der individuellen Schriftgröße. Der weiße Mittelteil der KIPAS ist für die Kleinbuchstaben, wie z. B. a und c, gedacht. Die nach oben und unten grau verlaufenden Streifen sind zur individuellen Größenfindung der Ober- und Unterlängen, wie z. B. bei d, g und f vorgesehen. Die Größe der KIPAS entspricht der normierten Schullinierung.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Die Ravensburger Feinmotorikkiste (FeinMoKi)

ISBN 978-3-8080-0813-3
Bestell-Nr. 1093

Dieses Buch bietet eine Vielzahl von zielgerichteten Spiel- und Übungsideen zur Förderung der Handgeschicklichkeit, besonders der Geschicklichkeit der Finger für Kinder im Alter von 5- 10 Jahren.

Die Übungen sind Materialien zugeordnet, die leicht erhältlich und in fast jeder Einrichtung vorhanden sind. Sie können in einer Kiste selbst zusammengestellt werden.

Damit ist eine zielgerichtete Förderung von Kindern mit Einschränkungen der Handgeschicklichkeit im Rahmen der Ergotherapie oder einer pädagogischen / heilpädagogischen Maßnahme und eine Vertiefung der Förderung zu Hause möglich.

Die geförderten feinmotorischen Fähigkeiten bilden die Basiskompetenzen zum Umgang mit Stiften und stiftähnlichen Werkzeugen, z.B. Pinseln.

Somit werden durch die Übungen mit der Ravensburger Feinmotorikkiste (FeinMoKi) die motorischen Vorläuferfähigkeiten und die erforderlichen Voraussetzungen für dynamisches, unangestrengtes Schreiben gefördert.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Das kleine Hand-Buch

ISBN 978-3-8080-0688-7
Bestell Nr. 1092

Die Fotokarten können bei Kindern ab 5 Jahren im Rahmen der therapeutischen oder pädagogischen Tätigkeit eingesetzt werden. Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Motopäden, Heilpädagogen, Erziehern oder Lehrern steht damit ein Material zur Förderung der kindlichen Sensomotorik im Bereich der Hände zur Verfügung. Auch Eltern können die Fotokarten Zuhause mit ihrem Kind zur Weiterführung und Vertiefung von Therapieinhalten anwenden.

Folgende Aspekte werden beim Einsatz der Fotokarten beübt:
Fingergelenksbeweglichkeit / Hand- und Fingerkoordination / Dissoziation der Finger über das Einnehmen der abgebildeten Position
Bewegungsplanung beim Versuch, die abgebildete Position einzunehmen
Erkennen und Benennen der Finger und Handteile (Handteller / Handrücken)
Erkennen, Wiedergeben und Benennen der Raumlage von Hand und Fingern (rechte- / linke Hand)
Erkennen und Wiedergeben der räumlichen Beziehung der Finger und Hände zueinander

Durch ein regelmäßiges Üben mit den Handkarten, z. B. am Anfang und Ende einer Therapiestunde, kann das Kind seine Fähigkeiten kontinuierlich verbessern und zunehmend die Handstellungen müheloser und ohne Hilfe der anderen Hand durchführen.  

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Linkshänder – Na klar!

Das Praxisbuch über linkshändige Kinder

ISBN 978-3-8080-0839-3
Bestell-Nr. 1083

Es wird die Entwicklung der Handgeschicklichkeit von 0-7 Jahren mit dem Schwerpunkt der Händigkeits- und Malentwicklung dargestellt. Darin enthalten sind Hinweise, in welchem Alter und bei welchen Tätigkeiten das Risiko einer ungünstigen Beeinflussung der Händigkeitsentwicklung besteht. Dann wird beschrieben, welche Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten im Alltag bestehen. Besonders wichtige Informationen sind zur besseren Übersicht deutlich sichtbar markiert. Es werden die Schwierigkeiten von Linkshändern beim Umgang mit Gebrauchsgegenständen beschrieben, die häufig für den rechtshändigen Gebrauch hergestellt sind, sowie speziell für Linkshänder gefertigte Alltagsgegenstände vorgestellt. Speziell für den therapeutischen Bereich bietet das Buch Informationen, was bei Kindern mit wechselndem Handgebrauch zu tun ist und es beschäftigt sich mit der Frage, ob und wann eine Rückschulung sinnvoll ist.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Was ist los mit meinem Kind?
Bewegungsauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern

ISBN 978-3-8080-0810-2
Bestell Nr. 1088

Dies Buch richtet sich an Ergotherapeutinnen, angrenzende therapeutische Berufsgruppen und Pädagogen/innen, die mit Kindern arbeiten, welche durch Entwicklungsverzögerungen, Bewegungsauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen auffallen.

Um die Auffälligkeiten zu verdeutlichen, werden drei Kindertypen exemplarisch dargestellt, wie sie häufig im pädiatrischen Bereich anzutreffen sind.

Für Therapeut/innen eignet es sich als Einstiegsliteratur in das Thema Bewegungsauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern. Daraus lassen sich Grundsätze für die Behandlungsplanung ableiten.

Weiterhin ist das Buch hilfreich zur Vorbereitung und Durchführung von interdisziplinären Team- oder Elterngesprächen, um die komplexen Zusammenhänge zwischen Bewegen, Wahrnehmen, Lernen und den Schwierigkeiten des Kindes verständlich darstellen zu können.

Pädagogen/innen werden darin unterstützt, Auffälligkeiten zu erkennen und im Elterngespräch auf die Notwendigkeit einer therapeutischen Unterstützung hinzuweisen.

Für Eltern enthält es Information zum besseren Verständnis ihres Kindes, wenn eine Therapie angeraten wurde oder das Kind sich bereits in Ergotherapie befindet.

Es wird die durchschnittliche Entwicklung bei Kindern von 0 – 7 Jahren mit dem Schwerpunkt auf Körperbewegung, Handgeschicklichkeit und Malen beschrieben und erklärt, warum einzelne Entwicklungsschritte für die Gesamtentwicklung so wichtig sind.

Weiterhin wird erläutert, was Wahrnehmung und eine Wahrnehmungsstörung ist und wie diese die Entwicklung und Lernmöglichkeiten eines Kindes beeinflussen kann.

Darüber wird aufgezeigt, welche Entwicklungsverzögerungen entstehen können, wenn eine Bewegungsauffälligkeit oder Wahrnehmungsstörung besteht, Entwicklungsschritte ausgelassen oder zu kurz durchschritten werden.

Das Ziel des Buchs ist, dass durch das Erkennen und Verstehen der Schwierigkeiten des Kindes therapeutische Maßnahmen eingeleitet und nachvollzogen werden können.

Es zeigt auf, wie das Kind in Kindergarten, Elternhaus und bei der Freizeitgestaltung über alltagsrelevante Tätigkeiten unterstützt und gefördert werden kann.

 

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

„Ganz schön schräg“
Förderung beim Erlernen der Schräge – Praxisbuch für Therapie und Pädagogik

ISBN 978-3-8080-0807-2
Bestell- Nr. 1282

Dieses Buch enthält eine reichhaltige Ideensammlung sowie 90 Zeichenvorlagen für ErgotherapeutInnen und angrenzende Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten, die Schwierigkeiten mit der Erfassung und Wiedergabe der Schrägen haben.

In der Übungsform Parcours wird im Sinne des „Ravensburger Therapiekonzepts“ parallel über die Kombination von Groß-, Fein- und Grafomotorik in kleinen Spielhandlungen, wie z.B. „Raumfahrt“, „Almauftrieb“, „Pyramidenbau am Nil“ etc., die Schräge mit dem Kind erarbeitet. Das „Ravensburger Therapiekonzept“ wird beschrieben, damit die Umsetzung problemlos möglich ist.
Zur Verdeutlichung dieser Arbeitsform sind fünf Stundenbeispiele dargestellt, und viele weitere Ideen zur eigenen kreativen Kombination und Umsetzung in der Therapie und Förderung werden beschrieben.

Mit den Zeichenvorlagen wird die durch Körper-, Raum- und Objekterfahrung erfasste Schräge über das häufige Zeichnen von Schrägen, Dreiecken und Zickzack-Mustern auf das Papier übertragen.

Die kreativen Anwendungsmöglichkeiten der Zeichenvorlagen werden beschrieben, damit das Kind über vielfältige Wiederholungen die grafomotorische Grundlage erarbeitet, um in der Schule Buchstaben wie A, K, M, N, R, V, W, X und Z sowie Zahlen mit Schrägen wie 1, 4 und 7 schreiben lernen zu können.

Die systematisch aufbauenden Zeichenvorlagen sind im Schwierigkeitsgrad ansteigend und bewusst neutral gehalten, damit sie zu jeder Spielgeschichte passen.

Zunächst enthält das Buch grundlegende Informationen darüber, welche Voraussetzungen zur Wahrnehmung der Schrägen notwendig sind, wie diese durch Bewegungs- und Wahrnehmungsstörungen beeinträchtigt sind und gefördert werden können.

Im Weiteren wird beschrieben, in welchem Alter Erfahrungen zu Schrägen gemacht und wie diese in der Malentwicklung vom Kind umgesetzt werden.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Spiele zur Förderung der Handgeschicklichkeit und Grafomotorik
– für Therapie und Pädagogik

 

ISBN 978-3-8080-0821-8
Bestell- Nr. 1617

Dieses Buch enthält eine umfassende Spielesammlung für ErgotherapeutInnen und weitere therapeutische und pädagogische Berufsgruppen, die Kinder mit Einschränkungen der Handgeschicklichkeit und Grafomotorik im Alter von ca. 5 – 8 Jahren fördern.

Die Spiele können in der Einzelförderung und für kleinere Gruppen eingesetzt werden. Sie lassen sich ohne viel Aufwand vorbereiten und bieten den Kindern eine Vielzahl an motivierenden, zielgerichteten Betätigungsmöglichkeiten, um ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln.

Die Spiele enthalten jeweils eine exakte Auflistung der erforderlichen Materialien und Erläuterungen zur Spielhandlung. Sie sind so konzipiert, dass die Kinder an vorbereiteten Stationen im Wechsel feinmotorische Übungen zur Hand- und Fingergeschicklichkeit durchführen und Übungsblätter zur Förderung grafomotorischer Kompetenzen erarbeiten. Die Übungen sind in ansprechende Spielideen eingekleidet, wie z. B. „Training für die Olympiade“, „Auf dem Bauernhof“, „Wanderung in den Bergen“, „Im Regenwald“ etc.
Die feinmotorischen Stationen werden mit leicht erhältlichen Alltagsmaterialien, wie z. B. Glasnuggets, Spielfiguren, Wäscheklammern etc., zum Teil auf Spielplänen, durchgeführt.

Für die grafomotorischen Stationen gibt es Kopiervorlagen zu folgenden Themen:– Grundformen der Schrift, z. B. Kreis, Viereck und Dreieck– Grundmuster der Schrift, z. B. Zickzack, Arkaden, Girlanden, Wellen etc.
Vorbereitung vor Spielbeginn: Die Spielpläne werden zur mehrfachen Verwendung ausgedruckt und laminiert, die gewünschten Übungsblätter ausgedruckt und die erforderlichen Spielmaterialien bereitgelegt.
Abbildungen der Spielsituationen zeigen einen möglichen Aufbau; dieser kann an die Ziele und Schwerpunkte der Förderung für das einzelne Kind oder die Gruppe adaptiert werden.

Die Durchführung der einzelnen Stationen mit den feinmotorischen Übungen und den grafomotorischen Übungsblättern wird ausführlich beschrieben. Erläuterungen zur Befunderhebung mit dem RAVEK (Ravensburger Erhebungsbogen fein- und grafomotorischer Kompetenzen) und zur umfassenden Förderung von Kindern nach dem Ravensburger Therapiekonzept runden das Buch ab.

 

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Ergotherapeutische Übungen in der Handtherapie

Sabine Pauli / Gerda Leimer
Verlag modernes lernen Dortmund 
ISBN978-3-8080-0879-9
Bestell-Nr. 1078

Zur Übersicht befindet sich am Anfang des Buches eine Auflistung von Verletzungen und Erkrankungen der Hand. Des Weiteren werden fächerübergreifende Therapiemaßnahmen dargestellt, z. B. zum Thema Narbenbehandlung, Sehnengleiten, Ödembehandlung, Kontrakturbehandlung, Schmerz u.a. Der Hauptteil des Buches besteht aus einer großen Anzahl ergotherapeutischer Übungen, die den einzelnen physiologischen Handfunktionen und Greifarten zugeordnet sind, sowie einer Darstellung von Sensibilitätsübungen mit möglichen Therapiematerialien. Die Übungen sind durch Fotos veranschaulicht. Eine Liste der Übungsmaterialien, die in jeder ergotherapeutischen Praxis oder Einrichtung vorhanden sind oder leicht zusammengestellt werden und im Alltag der Patienten. Damit bietet das Buch eine wichtige Unterstützung im therapeutischen Alltag, um zielgerichtet arbeiten und die Therapieeinheiten inhaltlich sinnvoll gestalten zu können. Einsatzmöglichkeiten der Übungen in der neurologischen Rehabilitation bieten eine sinnvolle Unterstützung vor allem bei leichteren feinmotorischen Störungen der Hand.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Ergotherapie bei Gesichtsfeldausfällen
Das Praxisbuch zur visuellen Rehabilitation

 

Autor: Sabine Pauli / Christine Paul
ISBN: 978-3-8080-0858-4
Bestell-Nr.: 1618

Ergotherapie und Orthoptik sind zwei Medizinalfachberufe, die vielfältig interdisziplinär verbunden sind. An einer Schnittstelle aber sind sie besonders eng verzahnt: bei der Rehabilitation von Menschen mit Gesichtsfeldausfällen nach erworbenen Hirnschädigungen.

Der „Indikationskatalog Ergotherapie“ beinhaltet in der Leistungsbeschreibung die Behandlung dieser Patientengruppe, ebenso ist dieses Thema Teil der ergotherapeutischen Ausbildung.

Dieses Buch richtet sich in erster Linie an ErgotherapeutInnen sowie OrthoptistInnen und weitere Berufsgruppen im interdisziplinären Team, z. B. NeuropsychologInnen. Es eignet sich als Lehrbuch für die Ausbildung der ErgotherapeutInnen.

Der Schwerpunkt des Buches ist die Behandlung von Patienten mit Gesichtsfeldausfällen, die in ihrer Alltagskompetenz oft erheblich beeinträchtigt sind.

Am Anfang des Buches befindet sich ein ausführlicher Theorieteil, beginnend bei der Anatomie des Auges, der Physiologie des Sehens bis hin zur Beschreibung erworbener Gesichtsfeldausfälle. Die verschiedenen Arten und Ausprägungen der Gesichtsfeldausfälle werden beschrieben und die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Es wird die augenärztliche und orthoptische Diagnostik und Therapie erläutert, auf die besondere Bedeutung der exakten Brillenversorgung hingewiesen sowie weitere Möglichkeiten optischer Heil- und Hilfsmittel dargestellt.

Der Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit ist ebenfalls ein ausführliches Kapitel gewidmet.
Ein Anamnesebogen unterstützt die Erfassung der Krankengeschichte und des aktuellen Gesundheitszustandes des einzelnen Patienten.

Ein wichtiger Teil des Buches enthält Informationen zur Beratung der Betroffenen in deren Alltag.
Es werden konkrete Hinweise mit Abbildungen zur Gestaltung der Therapiesituation gegeben, um das bewusste Schauen und Suchen in Richtung des untüchtigen Sehfeldes zu trainieren.
Der umfangreiche, praxisorientierte Therapieteil des Buchs enthält eine Fülle von Übungen und Materialien und liefert vielfältige Anregungen zur Durchführung der Therapie. Die Übungen können überwiegend ohne besonderen finanziellen und zeitlichen Aufwand mit Alltagsmaterialien durchgeführt werden.

Die Übungen sind in folgende Bereiche aufgeteilt:

Ohne Material:
– Augenbewegungen ohne kompensatorische Kopfbewegungen
– Blickbewegungen mit schnellen Sakkaden
– Schauen und Orientieren im Freien
– Schauen und Suchen in Raumdistanz

Mit Material im Handraum:
– Bilder oder Gegenstände suchen
– Mengen erfassen
– Arbeiten mit Wortkarten: Wörter lesen / Buchstaben zählen / Buchstabenkombinationen finden
– Räumlich-konstruktives Legen

Übungsblätter:
– Buchstaben oder Wörter suchen
– Zahlen und Zahlenkombinationen suchen
– Verschieden lange Wörter lesen
– Satzteile zusammenfügen
– Lückensätze ergänzen
– Texte verschiedener Schwierigkeitsgrade lesen

Die Vielfalt von Übungsblättern und die exakte Anleitung zum zielgerichteten Einsatz ermöglicht ein abwechslungsreiches, systematisches Arbeiten in der Therapie und zuhause. Sie können kopiert werden und stehen zusätzlich als Link zum Download zur Verfügung.

Direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen >>

Anmeldung und Infos

Ravensburger Fortbildungen GbR

Sabine Pauli / Andrea Kisch
Mühlstraße 18
88212 Ravensburg

 Tel.: 0751-32584 (Di. und Fr. vormittags)
E-Mail: info@fein-grafomotorik-fortbildung.de

www.fein-grafomotorik-fortbildung.de